Babywippe Test

An dem Thema Babywippen scheiden sich immer wieder die Geister. Viele Eltern und der dazugehörige Nachwuchs lieben ihre Babywippen und würden sie nie wieder hergeben. Andere Eltern wiederum würden niemals eine kaufen. Dabei ist die Anschaffung einer Wippe durchaus sinnvoll. Die gleichbleibenden Bewegungen beruhigen das Baby und verschaffen den Eltern eine kurze Verschnaufpause. Wenn Sie einige Dinge beachten, sind die Babywippen auch nicht gesundheitsschädlich, was ja oft angeprangert wird. Unser Babywippe Test hat verschiedene Wippen unter die Lupe genommen. Es wurden Merkmale wie Sicherheit, Verarbeitung, Funktionsweise und selbstverständlich auch die Qualität und die Mobilität untersucht. Gerade das Thema Qualität und Verarbeitung ist besonders wichtig, da Eltern ja nur das Beste für ihren Nachwuchs möchten. Nachfolgend einige Tipps zum Kauf und zur Handhabung.

Warum eine Babywippe anschaffen?

babywippe testIst ein Säugling im Haus, würden viele Eltern gerne Kilometergeld bekommen. Das Baby wird von den Eltern herumgetragen, um es zu beruhigen. Manche Eltern packen aus lauter Verzweiflung ihr Baby auch ins Auto und fahren durch die Gegend, bis das Kleine eingeschlafen ist. Zur Entlastung kann hier eine Babywippe beitragen. Rein optisch erinnert eine Wippe an eine Babyschale für das Auto, allerdings sind Wippen viel weicher gepolstert und passen sich so besser an den Babykörper an. Das Kind wird mit einem Gurt gesichert, so dass es nicht herausfallen kann. Ein Tragegriff oder -gurt erleichtert den Transport der Babywippe von Zimmer zu Zimmer. Die Eltern haben ihr Baby so jederzeit im Blick. Manche der Wippen sind mit einer Vibrationsfunktion ausgestattet, was das Einschlafen des Babys zusätzlich fördert. Gerade Kinder, die sich mit dem Einschlummern schwer tun, schlafen oft erstaunlich schnell in ihrer Babywippe ein. Aber auch die Motorik des Kindes kann durch eine Babywippe gefördert werden. Manche Modelle bringen integriertes Spielzeug mit. So lernt das Baby das Greifen, das Festhalten und auch Farben wahr zu nehmen.

Eine andere Variation der Babywippen sind die sogenannten Türhopser. Diese sind aber nur für Kinder geeignet, bei denen die Rückenmuskulatur schon entwickelt ist und die alleine den Kopf halten können. Das Baby hängt bei einem Türhopser in einem Gestell und wird dazu animiert zu „hüpfen“. Dabei werden die natürlichen Bewegungsabläufe trainiert wie auch der Gleichgewichtssinn und die Motorik. Gerade in Haushalten, wo nicht viel Platz ist, kann ein Türhopser eine tolle Alternative sein.

Was ist bei der Anschaffung einer Babywippe zu beachten?

babywippe vergleichDer Preis einer Babywippe liegt, wenn sie neu gekauft wird, ungefähr zwischen 40,00 €uro und 100,00 €uro. Die Höhe des Preises ist abhängig von der Ausstattung und der Art der Wippe. Es gibt Babywippen, die von Hand in das beruhigende Auf und Ab versetzt werden müssen, aber auch Wippen, die auf Knopfdruck beginnen zu schaukeln und/oder beruhigende Kinderlieder spielen. Manche Modelle vibrieren auch. Einige der Babywippen sind mit Spielbögen ausgestattet, an denen Plüschtiere, Mobiles oder Glöckchen hängen, mit denen das Kleine seine Motorik und Wahrnehmung trainieren kann.

Es gibt aber noch einige wichtige Dinge, die bei dem Kauf einer Babywippe zu beachten sind:

  • Hat die ausgesuchte Wippe ein Prüfsiegel von GS oder dem TÜV? Wenn nicht, lieber nicht kaufen.
  • Unbedingt prüfen, ob die Babywippe auch stabil ist! Die meisten Gestelle sind aus Metall gefertigt. Unbedingt überprüfen, ob alles sauber verarbeitet ist.
  • Der Bezug sollte abnehmbar und vor allen Dingen auch maschinenwaschbar sein.
  • Die Babywippe sollte über einen Dreipunkt–Gurt verfügen, der ein Herausrutschen verhindert und sie sollte sich außerdem ergonomisch an den Rücken des Kindes anpassen.
  • Sie sollte über einen Tragegriff oder Tragegurt verfügen.
  • An der Unterseite sollte sich unbedingt eine Anti-Rutsch-Beschichtung befinden, und es sollte kontrolliert werden, ob die Wippe auch wirklich sicher auf dem Boden steht. Nur so ist die Sicherheit des Babys gewährleistet.

Ab wann sollte eine Babywippe genutzt werden?

Die Benutzung der Babywippe ist von Kind zu Kind unterschiedlich, allerdings sollte schon auf die Herstellerangaben geachtet werden. Hier wird nämlich nicht nach Alter unterschieden, sondern nach Gewicht. Das ist durchaus sinnvoll, da einige Babys manchmal in ihrer Entwicklung dem Alter gemäß weit voraus sind. Eltern sollten sich sicherheitshalber an die Hersteller-Angaben halten. Falls Unsicherheiten bestehen sollten, dann können Eltern auch direkt mit den Unternehmen Kontakt aufnehmen.

Ist eine Babywippe gesundheitsschädlich?

babywippe schädlichOb eine Wippe gesundheitsschädlich ist, ist immer wieder ein großer Streitpunkt. Bei richtiger Benutzung beeinträchtig eine Babywippe nicht Gesundheit und die Entwicklung eines Kindes. Sie kann eine große Entlastung für die Eltern sein. Gerade Babys, die sonst Probleme mit dem Einschlafen haben, schlummern oft selig in ihrer Babywippe. Wenn einige wichtige Dinge beachtet werden, kann nichts passieren! Zudem führt das Liegen des Babys in der Wippe zu mehr Gelassenheit bei Kind und Eltern.

Aber bitte beachten Sie folgende Regeln:

  • Eine Babywippe ist kein Parkplatz für das Kind! Es sollte nicht mehr als 20-30 Minuten täglich in der Wippe verbringen.
  • Das Baby sollte niemals unbeaufsichtigt bleiben. Falls Mama oder Papa den Raum doch mal verlassen müssen, was ja durchaus mal sein kann, dann die Wippe unbedingt sicher auf den Boden stellen. Am besten aber auch bei kurzer Abwesenheit die Wippe mitnehmen.
  • So lange das Baby noch nicht alleine sitzen kann, sollte es nicht längere Zeit in der senkrechten Position verbringen.
  • Die Wirbelsäule sollte nicht durchhängen, wenn das Baby in der Wippe liegt.
  • Wenn diese Punkte beachtet werden, besteht keinerlei Gesundheitsgefahr für den Nachwuchs.

Welche ist die beste Babywippe?

beste babywippeDie Frage nach einem optimalen Modell kann nicht so einfach beantwortet werden, da die Ansprüche an eine Babywippe ja durchaus variieren. Einige Eltern wollen eine Wippe, die nur aus ökologischen und nachhaltigen Materialien besteht, andere wollen eine gute Wippe für einen günstigen Preis und wieder andere suchen den „Porsche“ unter den Wippen. Außerdem steht noch die Entscheidung an, ob eine „manuelle“ Wippe oder eine elektrische Babywippe angeschafft werden soll. Abhilfe bei Entscheidungsschwierigkeiten kann hier unser Babywippen Test schaffen oder das Gespräch mit Freunden und Bekannten.

Eine Babywippe kann durchaus purer Luxus sein. Wenn das Baby darin liegt, können die Eltern entspannen und auch mal durchatmen. Man hat vor allen Dingen auch mal die Hände frei, um kleinere Arbeiten zu erledigen. Auch das Füttern ist in einer Babywippe sehr praktisch, da sie ganz einfach in eine Schräglage gebracht werden kann. Auch auf Reisen ist eine Babywippe sehr nützlich. Sie ist einfach zu transportieren und findet wirklich überall Platz. Der Kauf einer Wippe ist eine lohnenswerte Investition. Wenn man einige Dinge beachtet, nimmt das Baby garantiert keinen gesundheitlichen Schaden und sie sorgt für kleine Auszeiten im oft stressigen Babyalltag, was dazu beiträgt, dass ein gelassener Umgang bei Stresssituationen begünstigt wird.